Wie funktioniert der Plattformwechsel von Mainframe auf Linux?

BHF-Bank

Plattformwechsel vom Mainframe auf LinuxWo findet man heute überhaupt noch lupenreine IBM-Großrechnersysteme? Auch sonst sind IT-Landschaften auf Basis eines einzigen Technologie-Stacks – sei es IBM, Microsoft oder Unix/Linux – selten geworden.

Der Grund: Geschäftliche Anforderungen im Rahmen des Digital Business erfordern heute oft ein Umdenken der IT-Abteilungen hin zu gemischten flexiblen Betriebssystem-Plattformen.

Anwendungen mit Workload Automation zentral steuern

Discovery Agentennetzwerk (Beta 92 EJM)Wenn heute von Workload Automation, IT Automation oder I&O Automation die Rede ist, geht man in der Regel von einer komplexen Automatisierungslösung im Rechenzentrum aus.  Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass es bei vielen Unternehmen noch keinen zentralen Ansatz für Workload Automation gibt. Erfahren Sie in dem Beitrag, wie einfach Sie bestehende IT-Automatisierung ergänzen können und damit Mehrwerte nicht nur fürs Rechenzentrum schaffen.

Neue Workload Automation Lösung im Portfolio

Workload Automation mit Beta SystemsWir erweitern unser Workload Automation Portfolio um „Streamworks“, der Workload Automation Software von arvato Systems und arbeiten im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft eng zusammen. Lesen Sie warum wir die Partnerschaft geschlossen haben und warum sie für unsere Kunden viele Vorteile bietet.

Mehr drucken ja – aber digital!

Output & Archiv Lösungen von Beta SystemsDer Papierverbrauch großer Organisationen wie Banken, Versicherungen oder Rechenzentren ist für den Normalbürger heute gar nicht mehr vorstellbar: Knapp 10 Millionen A4-Seiten werden jährlich im Host-Massendruck erstellt. Tagesvolumina von 40.000 Seiten sind dort ganz übliche Mengen, was nicht gerade vorteilhaft für die Ökobilanz ist. Und der Druckbedarf nimmt stetig zu. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, weiterhin reichhaltigen Output zu produzieren und den eigenen CO²-Fußabdruck dabei sogar noch zu verkleinern – mit modernen Output-Management-Systemen, die den Druckoutput grundsätzlich anders aufbereiten: digital, personalisiert und zentralisiert, ob aus Host-Systemen oder der Serverwelt.