Fehlersuche in der IT-Produktion

Fehlersuche in der IT-Produktion

Credit Suisse setzt Operlog Tools von Beta Systems zur Fehlersuche in der IT-Produktion ein. Dadurch konnte Credit Suisse die Risiken ungewollter Ausfälle minimieren und die Zeit bei der Fehlereingrenzung deutlich reduzieren.

Beta Systems

Fehlersuche in der IT-Produktion

Schnelle Problemanalyse durch detaillierten Zugriff auf Daten

Die Operlog Tools bieten die Möglichkeit, sowohl Online-Daten als auch den archivierten Bestand über eine einfache und mächtige Oberfläche zu analysieren. Dies unterstützt die Mitarbeiter der Credit Suisse bei der Evaluierung von schwerwiegenden Fehlern in der Produktion.

Ermöglicht wird dies durch umfangreiche Selektions- und Filterkriterien, die je nach Bedarf individuell angelegt oder mit Kollegen aus dem Team geteilt werden können. Somit hat jeder die gleiche Sicht auf einen Vorfall. Die rasche Einführung lief vergleichsweise problemlos in nur vier Monaten. Mit der Einführung mussten die Logs von Syslog auf Operlog umgestellt werden, ansonsten gab es keine größeren Herausforderungen.

Präzise mit leistungsfähigen Suchfunktionen die benötigte Information eingrenzen

Die Entscheidung für Beta Systems fiel aufgrund der extrem flexiblen Suchmöglichkeiten. In den meisten Fällen sind bei Problemanalysen einzelne verdächtige oder kritische Nachrichten, Nachrichtenteile oder Jobs bekannt. Oft ist es jedoch auch wichtig zu wissen, welche Meldungen unmittelbar vor oder nach einem Ereignis geschrieben wurden.

Operlog Tools bieten eine entsprechende Auswahl für solche Analysen: der Benutzer kann einen Zeitraum in Sekunden angeben, für den Meldungen vor oder nach Ereignissen angezeigt werden. Diese Funktion erleichtert die Analyse von Fehlern wesentlich und ist in diesem Bereich einzigartig. Hier konnten die betrachteten Wettbewerber keine vergleichsweise leistungsfähige Lösung anbieten.

Zudem überzeugten die bewährte und kostengünstige Operlog-Lösung und die langjährige, sehr zufrieden-stellende Kundenbeziehung mit Beta Systems gekoppelt mit dem großen Knowhow der Mainframe Consultants von Beta Systems.

Die Einführung der Operlog Tools erfolgte mit dem Beta Systems Partner YCOS Yves Colliard GmbH.

Klar messbare Verbesserungen in der IT-Produktion

Die Credit Suisse arbeitet schon seit mehr als einem  Jahr produktiv mit Operlog. Die Lösung läuft sehr stabil und hat einen sehr hohen Zufriedenheitsgrad erreicht. Das Auffinden der Fehler dauert heute nur noch 5 Minuten, früher hat dieser Vorgang bis zu 30 Minuten oder länger gedauert. Es können Realtime sowie auch archivierte Messages angezeigt werden.

Weitere Informationen zu Operlog finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

← zurück