Archiv der Kategorie: Data Center News

Kann eine Bank die IT-Sicherheit auslagern?

recruitment-3182373_960_720

Die meisten Leute würden nein sagen. Eine solche Idee klingt fast verrückt.

Dies ist jedoch bei einigen Banken mehr als wahrscheinlich der Fall, da immer mehr Banken den Mainframe-Betrieb an Dienstleister auslagern. Die Ironie dabei ist, dass es tatsächlich der Mainframe ist, auf dem sich die absolut kritischsten Informationsbestände der Bank befinden!

Es ist jedoch nicht einfach, Leute zu finden, die über Mainframe-Kenntnisse verfügen. Viele Z/OS-Experten haben sich zurückgezogen oder werden dies bald tun. Das ist es, was die Banken in erster Linie zum Outsourcing geführt hat. Wenn sich der Trend fortsetzt, werden sich die verbleibenden Mainframe-Fachkräfte langsam aber sicher auf einige wenige Dienstleister konzentrieren, die für die meisten Banken Mainframe-Dienste betreiben werden.

Wenn es verwirrend wird

Die Aufgabe eines Dienstleisters ist es, sicherzustellen, dass ein vereinbartes SLA erfüllt wird (vorzugsweise so kostengünstig wie möglich). Wie aber definieren Sie ein SLA für IT-Sicherheit? Ergibt das überhaupt einen Sinn? Die eigentliche Natur des Hackens besteht darin, neue Schwachstellen zu finden. Wie stimmen Sie in einem SLA überein, neue Sicherheitsbedrohungen zu identifizieren?

Die Dinge können in einem Outsourcing-Prozess verwirrend werden, wenn die Verantwortlichkeiten wieder zusammengesetzt werden. Lassen Sie ein paar Jahre vergehen und jeder wird auf den Dienstleister hinweisen, sobald er das Wort Mainframe hört. Der Dienstleister ist verantwortlich, oder? Tatsächlich, wenn es um Sicherheit geht, ist das nicht ganz wahr. Die Bank bleibt für die Sicherheit verantwortlich, unabhängig davon, woher sie ihre Mainframe-Dienste bezieht.

Wo die Vision beginnt

Um eine gute Strategie für die IT-Sicherheit zu entwickeln, sind wir bei Beta Systems der Meinung, dass nicht nur technische Mainframe-Kenntnisse, sondern auch praktisches Wissen über den Betrieb der Bank erforderlich ist. Niemand außer der Bank selbst kann verstehen, wie ihre Mitarbeiter arbeiten und welche Informationen entscheidend sind. Nur mit diesem Wissen ist es möglich, sich proaktiv auf Vorfälle vorzubereiten. Daher kann die Informationssicherheit nicht vollständig ausgelagert werden.

Dies führt uns zu unserer Vision: Mainframe-Sicherheit ohne die notwendige Vorraussetzung von technischem Mainframe-Know-how. Um diese Vision zu verwirklichen, entwickeln wir eine einfach zu bedienende Software zur Verwaltung und Überwachung von RACF-Berechtigungen, die dem Security Officer der Bank eine moderne Benutzeroberfläche zur Erfüllung der Sicherheitsziele bietet.

Aber wie können Mainframe-Zugriffsrechte verwaltet werden, um die wachsenden Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu bewältigen?

Holen Sie sich Ihren kostenlosen Leitfaden für Rechenzentrumsmanager, die RACF-Systeme betreiben hier.

Der outgesourcte Mainframe und der menschliche Faktor

Als Mainframer der Generation Y, der in den 80er Jahren geboren wurde, fällt es mir manchmal schwer, Leuten in meinem Alter zu erklären, was ich tue.  Quality Management

Warum Mainframe?

Typischerweise haben Menschen in meinem Alter a) noch nie vom Großrechner gehört oder b) denken an Lochkarten und Greenscreen-Terminals, die sie in einem Computermuseum gesehen haben. Sie sind eher überrascht, wenn ich ihnen sage, dass unternehmenskritische Workloads wie Kontoführung, Gehaltsabrechnung, Bestandskontrolle, Bank- und Finanztransaktionen im Jahr 2018 tatsächlich auf Großrechnern laufen. Tatsächlich laufen rund 68 % der weltweiten IT-Produktionsworkloads auf Großrechnern (cio.com) und 71 % der globalen Fortune-500-Unternehmen verfügen über einen Mainframe (IBM). Dafür gibt es triftige Gründe wie Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Servicefreundlichkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit..

Automation im Rechenzentrum: Beta Systems und HORIZONT Roadshow im November 2018

Beta Systems HORIZONT Roadshow

Beta Systems & HORIZONT Roadshow

Wir laden Sie herzlich zu unserer diesjährigen Roadshow “Automation im Rechenzentrum” im November 2018 ein:
Diskutieren Sie mit uns aktuelle Anforderungen und Lösungen für die Automation im Rechenzentrum. Erfahren Sie mehr über aktuelle Kundenprojekte, künftige Produktgenerationen oder das brandneue _beta archive. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich direkt mit unseren Experten aus Entwicklung, Support oder aus dem Produkt Management auszutauschen.

Agenda

Tags: | |
Thomas gr. Osterhues

Thomas is Senior Manager Marketing at Beta Systems. While working at market leaders Coca-Cola and Lidl, he was infected with the tech bug and moved rapidly into the software world, working for leading ECM and IAM companies in Marketing, Channel Sales and Product & Solution Management., with a strong focus on business processes and data center solutions at large clients.
He is able to rapidly understand and articulate how technology can solve specific business challenges: for sectors, channels, prospects, teams … and bring all stakeholders on board. He is someone who gets the job done – and then some.

RACF-Audit minimiert Risiken bei Mainframe Kunden

Posted by · filed under Data Center News

RACF-Audit_Management-Report-2In  mehr als 80 Prozent aller globalen z/OS-Installationen kommt RACF (Resource Access Control Facility) zum Einsatz, das Tool der IBM für Identifikation und Verifikaton der Benutzer, Zugriffsrechte-Verwaltung und Logging der Zugriffe auf geschützte Ressourcen. Und weil IBM-Mainframe-Systeme umso wahrscheinlicher genutzt werden, desto größer ein Unternehmen ist, lässt sich ohne Untertreibung behaupten: RACF schützt die Sicherheit der komplexesten IT-Landschaften weltweit. 

Die neue Beta UX 4.4. Jetzt verfügbar

Beta UX Output Management und Archiv

Beta UX Output Management und Archiv

Unsere neue Output Management und Archiv Suite Beta UX 4.4. liegt ab sofort in einer neuen Version vor. Zahlreiche Kundenwünsche und -Anregungen haben wir dazu in den vergangenen Monaten aufgenommen und sorgfältig ausgewertet. Eingeflossen sind sie in Release 4.4. Das Arbeiten mit Dokumenten in der Beta UX Suite wird dadurch noch komfortabler und sicherer.

Ein gutes Zeichen für z/OS-Admins weltweit

Yves Colliard, Inhaber YCOS GmbH

Yves Colliard, Inhaber YCOS GmbH

Yves Colliard ist, wenngleich erst Jahrgang 1962, ein echter Pionier im Mainframe-Umfeld.

Seit über dreißig Jahren beschäftigt sich der gebürtige Schweizer mit der z/OS-Plattform und hat früh eine Lücke entdeckt, die er mit seinen Produkten clever besetzt hat.

Dass Beta Systems diese nun exklusiv vertreibt, ist eine Win-Win-Situation in gleich dreifacher Hinsicht: Für sein Unternehmen – die YCOS GmbH –, für Beta Systems sowie Kunden beider Firmen. Im Interview erläutert der IBM-Kenner sein Geschäftsmodell.

Tags: |
Thomas gr. Osterhues

Thomas is Senior Manager Marketing at Beta Systems. While working at market leaders Coca-Cola and Lidl, he was infected with the tech bug and moved rapidly into the software world, working for leading ECM and IAM companies in Marketing, Channel Sales and Product & Solution Management., with a strong focus on business processes and data center solutions at large clients.
He is able to rapidly understand and articulate how technology can solve specific business challenges: for sectors, channels, prospects, teams … and bring all stakeholders on board. He is someone who gets the job done – and then some.

Operlog Tools – einfache Nutzung von z/OS Logstreams

operlog-tools-mainframe-logstreamsBeta Systems ergänzt seine Log Management Lösungen unter z/OS um OPERLOG und z/OS Logstreams mit einem neuen Produktpaket: Operlog Tools.

Die Archivierung des Operlogs und der komfortable Zugriff auf das Operlog tauchten in der Vergangenheit wiederholt als Anforderung unserer Kunden auf. Mit den Operlog Tools greifen wir dieses Thema auf und stellen Ihnen ein leistungsfähiges Produktpaket zur Verfügung.

Tags: |
Thomas gr. Osterhues

Thomas is Senior Manager Marketing at Beta Systems. While working at market leaders Coca-Cola and Lidl, he was infected with the tech bug and moved rapidly into the software world, working for leading ECM and IAM companies in Marketing, Channel Sales and Product & Solution Management., with a strong focus on business processes and data center solutions at large clients.
He is able to rapidly understand and articulate how technology can solve specific business challenges: for sectors, channels, prospects, teams … and bring all stakeholders on board. He is someone who gets the job done – and then some.

Output Management für C-Level doch noch interessant

BS_Infografik-Papierloses-Rechenzentrum_FB_13-02Output Management klingt auf Anhieb wenig sexy. Das Thema gewinnt jedoch an Qualität und Anspruch und darin stecken große Kostenspar-Potenziale.

Sie auszunützen, darüber kann sich auch das C-Level-Management – das für OM in der Regel zuständig ist – profilieren.

Tags: | |
Thomas gr. Osterhues

Thomas is Senior Manager Marketing at Beta Systems. While working at market leaders Coca-Cola and Lidl, he was infected with the tech bug and moved rapidly into the software world, working for leading ECM and IAM companies in Marketing, Channel Sales and Product & Solution Management., with a strong focus on business processes and data center solutions at large clients.
He is able to rapidly understand and articulate how technology can solve specific business challenges: for sectors, channels, prospects, teams … and bring all stakeholders on board. He is someone who gets the job done – and then some.