Anwendungen mit Workload Automation zentral steuern

Discovery Agentennetzwerk (Beta 92 EJM)Wenn heute von Workload Automation, IT Automation oder I&O Automation die Rede ist, geht man in der Regel von einer komplexen Automatisierungslösung im Rechenzentrum aus.  Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass es bei vielen Unternehmen noch keinen zentralen Ansatz für Workload Automation gibt. Erfahren Sie in dem Beitrag, wie einfach Sie bestehende IT-Automatisierung ergänzen können und damit Mehrwerte nicht nur fürs Rechenzentrum schaffen.

Warum die Workload Automation zentralisieren?

In der Praxis sehen wir oftmals viele einzelne Insellösungen die mit Liebe von unterschiedlichen Teams aufgebaut wurden. Ein Team löst die Automatisierung über Cron-Jobs andere wiederum über ausgefeiltes Scripting.  Alles prima wenn es rund läuft.  Sollte jedoch an einigen Stellen Fehler auftreten, so wird die Recherche zur Sisyphusarbeit und es muss mit Ausfallkosten zu rechnen sein. Die Höhe hängt ganz von den gesteuerte Prozessen hab.Workload Automation

Wenn die IT- und Geschäftsprozesse schon seit Jahrzehnten gewachsen sind, ist es für das Team im Rechenzentrum eine sehr große Herausforderung über Plattform- und Applikationsgrenzen hinweg ein eine saubere End-to-End Automatisierung zu gewährleisten. Dabei liegt der Vorteil einer Zentralen, unternehmensweiten  Workload Automation klar auf der Hand. Die Nachvollziehbarkeit und Auditierbarkeit des gesamten Systems und nicht zu vergessen der kritische und analytische Blick von oben auf das Big-Picture.

Sobald alle digitalen IT-Prozesse zentral gesteuert sind, können einfach und schnell weitere Applikationen in die Automation integriert werden. Ganz nebenbei rechnet sich die Software natürlich auch eher, wenn viele Bereiche damit arbeiten.

Unix, Linux und Windows mit Mainframe automatisieren?

Als Mainframe Software Hersteller kennen wir sehr viele Anforderungen an Automatisierung und Variationen von Software bis Hardware in den Rechenzentren unserer Kunden – vom Mittelständler bis zum internationalen Großkonzern. Der Mainframe hat mit seinen Stärken in der hohen I&O Verarbeitung und der Sicherheit bei unseren Kunden einen besonderen Stellenwert. Aber natürlich müssen auch andere Plattformen wie Unix, Linux oder Windows in die IT-Automatisierung eingebunden werden. Für Anwendungen die zentral über den Mainframe gesteuert werden, bietet sich unser Discovery Angentennetzwerk an. Ein Produkt, dass speziell an den Einsatzzwecken des Mainframe entwickelt worden ist: Hohe Transaktionslast und robuste ausfallsichere Architektur.

Das Discovery Agentennetzwerk ist so konzipiert, dass der Workload verteilt werden kann aber dennoch zentral über den Mainframe und den z/OS Scheduler gesteuert wird. Das hat den Vorteil, dass viele Anwendungen unter Unix, Linux und Windows schnell und einfach in die zentrale Automatisierung eingebunden werden können. Der File Transfer ist dabei integraler Bestandteil der automatischen Prozesse und kann den Datentransfer auch Serverless durchführen – also von Agent zu Agent.

Für unsere Kunden stellt sich immer die Frage: Wie kann ich meine IT-Leistungen innerhalb des Unternehmens besser vermarkten. Mit dem Discovery Agentennetzwerk gehen viele den Weg, um Plattformgrenzen abzubauen und neue Workload Automation Services anzubieten.

Tags: | |
Thomas gr. Osterhues

Thomas is Senior Manager Marketing at Beta Systems. While working at market leaders Coca-Cola and Lidl, he was infected with the tech bug and moved rapidly into the software world, working for leading ECM and IAM companies in Marketing, Channel Sales and Product & Solution Management., with a strong focus on business processes and data center solutions at large clients.
He is able to rapidly understand and articulate how technology can solve specific business challenges: for sectors, channels, prospects, teams … and bring all stakeholders on board. He is someone who gets the job done – and then some.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

← zurück